20
Mo, Nov

Druckhaltung im Gewerbebau mit Spirotech

Kältetechnik
Typography

Die zuverlässige Übertragung von Wärme oder Kälte – das ist das Ziel in jeder großen wassergeführten Anlage. Erreicht wird dies vor allem durch eine dauerhaft korrekte Druckhaltung. Sie gelingt mit SpiroPress MultiControl aus dem Hause Spirotech.

Diese Baureihe umfasst eine Reihe von Geräten für alle Systemvolumen und Drücke bis zu 16 bar, auf Anfrage auch für höhere. Sie lassen sich in größeren Heizungs-, Kühl- und Prozessanlagen in nahezu jeder Branche einsetzen. SpiroPress MultiControl wird dabei genau auf die Anlage ausgelegt und kann auch bei begrenztem Platzangebot realisiert werden. Dazu sind keine Ausdehnungsgefäße mit festem Gaspolster erforderlich, sondern das Behältervolumen lässt sich komplett zur Expansion nutzen.

Komponenten von SpiroPress MultiControl – für die zuverlässige Druckhaltung in wassergeführten Heizungs-, Kühl- und Prozessanlagen. Bild: Spirotech BV

In der Ausführung MultiControl Modular können beliebig viele Gefäße eingebunden werden, sodass eine nahezu endlose Gefäßkapazität bei großer Flexibilität der Abmessungen zur Verfügung steht. Dazu wird das gewünschte Pumpensystem gewählt: von „Solo“ mit einer Pumpe über „Duo“ mit zwei Pumpen für jeweils 50 % des Ausdehnungsvolumenstroms bis zu „Maxi“ mit zwei Pumpen für je 100 %. Die letztgenannte Variante liefert die volle Leistungsreserve und damit Ausfallsicherheit, weil jede Pumpe den vollen Volumenstrom liefern kann. Alle Komponenten werden separat angesteuert.

Sinnvoll ist es, die Druckhaltung mit der Entgasung des einzuspeisenden Füllwassers zu kombinieren. Für diesen Bereich stehen die SpiroVent Superior in verschiedenen Größen bereit. Dies entspricht dem ganzheitlichen Ansatz, den das Unternehmen aus den Niederlanden verfolgt: Die Anlage wird als Gesamtsystem betrachtet und in allen Bereichen optimiert. Entsprechende Analysen und Beratung zählen zum Angebot von Spirotech.

Spirotech BV, www.spirotech.com

 

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS