19
Di, Sep

German Design Award 2016 für Dutch Design

SHK Design
Typography

Nach dem Red Dot Design Award 2014 hat die SOHO-01-Dusche von JEE-O nun auch den German Design Award 2016 in der Kategorie Bath and Wellness gewonnen. Die Soho-Kollektion von JEE-O ist in Zusammenarbeit mit dem Amsterdamer Designstudio Grand & Johnson entstanden. Der German Design Award wird seit 2012 für international bahnbrechende Entwürfe von einer Expertenjury des Rates für Formgebung verliehen. Der Preis wurde auf der Ambiente, einer großen Messeveranstaltung in Frankfurt, vergeben.

German Design Award 2016 für Dutch Design von JEE-O

Lammert Moerman, Gründer von JEE-O: “Der German Design Award ist weltweit einer der renommiertesten Designpreise. Frühere Gewinner waren u.a. Audi, Vodafone und Volkswagen. Fantastisch, dass wir mit JEE-O dabei sind. Wer hätte das gedacht, als wir vor elf Jahren in Nimwegen JEE-O gestartet haben.”

Für die Soho-Kollektion hat JEE-O mit dem Amsterdamer Designstudio Grand & Johnson zusammengearbeitet. Bertel Grote und Jeroom Jansen haben zusammen mehr als zwanzig Jahre Erfahrung mit dem Entwurf von High-End-Interieurs im In- und Ausland. Ihr Stil passt perfekt zum DNS von JEE-O: spektakulär und doch nüchtern. JEE-O und Grand & Johnson: kreative Kosmopoliten, die gemeinsam einem maximalen Minimalismus Form geben.

JEE-O ist nunmehr in fast dreißig Ländern bekannt. Außer den Niederlanden sind insbesondere Deutschland und Belgien, aber auch Österreich und die Schweiz und seit einigen Jahren auch Amerika, Israel und Neuseeland wichtige Absatzmärkte. Lammert Moerman ist viel unterwegs. “Es ist immer spannend, meinen Enthusiasmus über JEE-O mit Lieferanten, Händlern, Geschäftsleuten und Konsumenten zu teilen. Wir wollen unser DNS überall verbreiten.”

German Design Award 2016 für Dutch Design von JEE-O

Stolz erzählt Lammert, dass kürzlich auch Brasilien, Australien, Italien, Japan, England, verschiedene osteuropäische Länder und die Türkei hinzugekommen sind. “Ich bin sehr froh, dass der kosmopolitische Charakter von JEE-O offensichtlich weltweit Anklang findet, für Badezimmer Zuhause, aber auch in renommierten Wellness- und Hotelprojekten, beispielsweise die Rooftop-Dusche auf dem W Hotel in Amsterdam und den Silversand-Hotels auf den Malediven. Wir haben bereits eine große Zahl bemerkenswerter Projekte realisieren können.”

“Wenn ich so zurückblicke, hat es viele Meilensteine in den letzten elf Jahren unserer Geschichte gegeben“, meint Lammert. “Wir haben mit frei stehenden Duschen begonnen. Mein erster Entwurf war die JEE-O original, die übrigens noch immer Teil der Kollektion ist. Innerhalb von zehn Jahren haben wir uns von einer Dusche auf komplette Badezimmerkonzepte hinbewegt. Nun hat JEE-O auch Waschtisch- und Wannenarmaturen, Waschbecken sowie Badezimmer- und Gartenduschen.”

“Andere Meilensteine sind für mich unser Debüt auf dem amerikanischen Markt vor drei Jahren und die weitere rasche Internationalisierung. Diverse internationale Auszeichnungen wie der renommierte Red Dot Award für unsere frei stehende Soho-Dusche, die sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich geeignet ist. Und nun der German Design Award.“ Die Zusammenarbeit mit anderen kreativen Gestaltern war sehr zufriedenstellend und wird in den kommenden Jahren erweitert: “JEE-O will auch eine Plattform für Designer sein, ein Bindeglied, um Ideen und Entwürfe in konkrete Produkte umzusetzen.”

Lammert Moerman ist sehr stolz darauf, dass er mit der niederländischen Marke so Vieles erreicht hat. “Wir setzen unsere Arbeit in den kommenden Jahren mit dem Ziel fort, eine international respektierte A-Marke zu werden. Dabei wollen wir für eine große Gruppe Menschen nicht nur erreichbar sein, sondern es auch bleiben und uns in Bezug auf Formgebung, Qualität und Nachhaltigkeit, unter Verzicht auf jeglichen Firlefanz, unterscheiden.“

Für nähere Informationen siehe www.jee-o.com

 

 

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS